Beitragsseiten

RBL inhalt eingewoehnung

Die kurze Trennung soll Auskunft dar√ľber geben, ob der Trennungsschmerz f√ľr das Kind bew√§ltigbar ist und ob die neue Bezugsperson schon als Sicherheitsbasis akzeptiert wird, oder ob die Anwesenheit des Elternteils l√§nger n√∂tig ist. Hat sich eine gute Bindung zwischen Erzieherin und Kind entwickelt, k√∂nnen die Trennungsintervalle allm√§hlich verl√§ngert werden.

 

Manche Kinder ben√∂tigen nur wenige Tage, andere brauchen die R√ľckversicherung durch das begleitende Elternteil √ľber mehrere Wochen. Wichtig ist also, dass der Beginn der Eingew√∂hnungszeit nicht zeitgleich mit dem evtl. Wiedereinstieg ins Berufsleben, stattfindet, damit kein Zeitdruck entsteht.

 

Um eine sanfte Eingew√∂hnung gew√§hrleisten zu k√∂nnen, d√ľrfen nicht alle neuen Kinder am gleichen Tag starten. So werden die Erzieherinnen in w√∂chentlichem Abstand je ein neues Kind eingew√∂hnen. Das bedeutet, dass sich f√ľr jedes weitere Kind der Start nach hinten verschiebt. G√∂nnt Eurem Kind diese Zeit, denn nur so hat die Erzieherin die M√∂glichkeit, sich voll auf das neue Kind einzustellen, was den √úbergang in den Kindergarten erfahrungsgem√§√ü wesentlich erleichtert.


Das bedeutet aber, dass der Tag der Aufnahme nicht gleich dem ersten Kindergartentag ist. Es kann also sein, dass der Kitaplatz ab 1. 8. bezahlt wird, der Start Eures Kindes aber erst im September erfolgt.