RBL inhalt gruppen

In unseren vier Gruppen werden ca. 65-70 Kinder (abhängig von der Zahl der Kinder mit erhöhtem Förderbedarf) betreut.

Da es uns wichtig ist, die Kinder in ihrer Autonomie ernst zu nehmen, haben wir uns für das teiloffene Konzept entschieden. Neben dem Gruppenzusammengehörigkeitsgefühl, welches sie in ihren Stammgruppen erfahren, können die Kinder über einen längeren Zeitraum im Laufe des Tages frei entscheiden, wo sie sich aufhalten möchten.

 

Die eigene Interessenslage und die Partizipation der Kinder stehen dabei im Vordergrund. Die Erfahrung mit diesem Modell zeigt, dass die Kinder eine optimale Lernbereitschaft zeigen, wenn Interesse und Motivation geweckt sind. Außerdem verteilen sich die Kinder automatisch gut auf die verschiedenen Funktionsräume, so dass wir viel intensiver auf jedes einzelne Kind eingehen, ihre Bedürfnisse aufgreifen und durch intensivere Beobachtung sie besser begleiten können.


Zusätzlich haben die Kinder mehr Raum zur Verfügung, was auch dazu führt, dass weniger Konflikte entstehen. Des Weiteren können die Kinder über mehr Materialien verfügen und haben eine größere Auswahl an SpielpartnerInnen. So lernt jedes Kind in seinem individuellen Tempo, ganz nach seinen Bedürfnissen und wählt die Kontakte, die ihm gerade wichtig sind.